Ich habe die Wirklichkeit – die energetische Ganzheit erreicht. Ich kann hier dennoch nicht alles beschreiben, was die Wirklichkeit – die Ganzheit – das ewige Leben wirklich IST, schon gar nicht in ein paar Sätzen. Ich kann hier teils beschreiben, was das Leben ist oder nicht ist u.v.m.


Über das Leben

Das wahre Leben ist ewig – die Ewigkeit – die Wirklichkeit.

Das ewige Leben hat keinen Anfang und kein Ende. Das Leben IST.

Das ewige Leben ist die Ganzheit – die Wirklichkeit.

Das ewige Leben ist „jenseits“ der Polarität: Menschliche Geburt und Tod.

Zum ewigen Leben gehört auch die physische Unsterblichkeit.

Das ewige Leben – die Wirklichkeit – beginnt in dem bevorstehenden Quantensprung.


Kontrolle

Das System arbeitet nicht gegen werdende/n* Göttinnen und Götter, die in Ganzwerdung sind.

Das System arbeitet immer gegen Menschen, die in der Opfer-Täter-Retter Rolle stecken. Wer im Widerstand ist, bekämpft sich selbst.

Man kann sich „nur“ selbst retten. Ich selbst kann auch niemanden retten, aber ich kann jeden helfen, wirklich sich aus der Illusion selbst retten zu können. Alle andere „Rettungen“ sind Illusionen.

Viele Menschen finden auch beispielsweise einen Sinn darin, anderen Menschen „helfen/retten zu wollen“. Somit sind sie davon abhängig, dass es diesen schlechter geht als ihnen selber, denn sonst würden die helfenden Menschen ja gar keinen Sinn mehr darin sehen und könnten nicht so mit ihrem Tun zufrieden sein. Wenn es der Wunsch ist, besser als andere zu „sein“ oder erfolgreicher, bedeutet dies auch, sich als etwas besseres zu sehen als andere. 

Wir sind mit Sicherheit nicht „alle gleich“, aber wir können alle gleich-wertig werden*.


Es werden leider kein Videos, Bücher oder Texte mehr existieren, die einfach, sicher, direkt und konkret erklären, wie die ewige Energie für die Ganzwerdung aktiviert wird. Dafür reicht die Zeit nicht mehr.

Wirklich helfen können nur diejenigen, die die energetische Wirklichkeit bereits erreicht haben. Kaum jemandem gelingt es ohne die Hilfe von denjenigen, die die energetische Ganzheit bereits erreicht haben, wie man unschwer erkennen kann und das liegt natürlich erstens an der Desinformationsmachinerie – Informarionskrieg und zu viel Ego.


Das System hat ein Problem damit, wenn zu viele und/oder auch kostenlose Informationen „herauskommen“, denn so würden zu schnell und zu viele Informationen verbreitet und dadurch könnte es zu schnell „zur Sache“ gehen. Das ist nicht gewollt, was ich teils sogar verstehen kann, denn es muss alles kontrolliert ablaufen, sodass keine größeren Unruhen in der kollektiven Menschlichkeit und Welt/System auftreten. Das ist der Hauptgrund, warum ich über manche Dinge hier gar nicht schreiben kann oder Seminare abgebe, denn das wäre für das System zu viel.

Wenn ich dies alles auf meiner Webseite erklären könnte, würde meine Webseite in dieser Form nicht mehr existieren. Das neue Wissen darf und soll kontrolliert „ans Licht“ kommen, in unser aller Interesse.

Man stelle sich z.B. vor, es könnten heute nur Teile der „Wahrheit“ „richtig auf dem Tisch liegen“ und alle Menschen würden sofort davon erfahren. Es gäbe spätestens morgen einen weltweiten Horrorkrieg: Das, was kein Mensch wirklich möchte.

Das System, welches ich hier meine, sind nicht nur die Politik, Kon-trolle, Internet, usw. Es geht weitaus tiefer. Das System ist z.B. auch der seit tausenden Jahren andauernde menschliche Zyklus, der als Teil zum großen und bestimmten Plan dahinter gehört.

Durch Kontrolle, Spaltung, Hetze u.v.m. „peitscht“ das System im Prinzip die allermeisten Menschen immer mehr in deren „Glück“ oder „Unglück“. Hier geht es um die einzige Wahl: Die Illusion oder die Wirklichkeit.

Die Menschheit wird durch Leid, Schicksal, Krankheiten u.s.w, zur Erkenntnis gezwungen.


Einerseits wird alles unternommen, um die allermeisten vom Zugang der neuen Kraft abzulenken. Andererseits werden jene auf allen Ebenen indirekt unterstützt, die bereits in Ganzwerdung sind und diejenigen, die schon bereits die energetische Wirklichkeit erreicht haben.

Das System ist der Spiegel unserer kollektiven Psyche.


Scheinbare Kontrolle

Als Beispiel: Hinter den neuen YouTube-Richtlinien von Juni 2019, steckt nicht nur „die totale Kontrolle, die über uns kommt“ o. ä., so wie viele denken und „alternative Medien“ behaupten. Die Kontrolle wird nur scheinbar wachsen für jene, die nicht genauer hinsehen.

Die scheinbare Kontrolle dient zwei „Dingen“: zur Entscheidung, immer genauer hinzusehen oder nicht. 


„Gott“ – Die göttliche Quelle

Das Wort „göttlich“ hat nichts mit einem angeblichen „Gott“ zutun und wird gesellschaftlich wie umgangssprachlich falsch verwendet. Göttlich bedeutet göttlich.

Es gibt keinen „Gott“. Es IST die göttliche ewige Quelle im Hier und Jetzt.

Es gibt keinen Gott, Götter oder Göttinnen.

Es gibt Menschen und werdende* Göttinnen und Götter.

Ich z.B., bin eine werdende* Göttin und keine „fertige Göttin“, da mein Körper noch nicht ganz unsterblich ist.


Es gibt auch keinen „Weihnachtsmann, Schneemann“ usw.

Die patriarchale Epoche geht zu Ende.

„Gott ist der Name, den Menschen dem geben, was sie nicht verstehen.“

– Stephen Hawking

Es gab kein „Urknall“, es ist der Ursprung und das ist die göttliche Quelle.

Um an die Quelle zu kommen – zu werden*, muss man gegen den Strom schwimmen, die scheinbare Komfortzone verlassen.

Die göttliche Quelle ist die göttliche Ordnung.


„Leben-de“ – „Bewusstseine“ – „Seelen“ – „Geister“

Es gibt keine „Leben-de“, „Bewusstseine“, „Seelen“, „Geister“, „Böse Geister “ „Höheres Selbst(e)“, „Egos“, usw.

Es gibt „mein Leben“ oder „dein Leben“ nicht.

Das ewige Leben ist die Ganzheit – die Wirklichkeit. Das ewige Leben IST und gehört niemanden. Man kann nichts „haben“, schon gar nicht das ewige Leben, man kann das wahre Leben werden*.

Das wahre Leben, das ewige Leben – das ganze Leben, beginnt erst in dem bevorstehenden Quantensprung.

„Seelen“

In der spirituellen Szene heißt es oft: „Wir sind alle eins“. Kollektiv betrachtet stimmt das, denn als Menschen sind wir ein kollektiver Körper und eine Psyche („Weltseele“).

Es gibt keine individuellen „Seelen“.

Eine „Individuelle Inkarnation“, gibt es nicht wirklich. Es ist eine kollektive Inkarnation.

Die kollektive Inkarnation geht zu Ende. Das ist die Inkarnationsfinale.


Ein Mensch hat einen Körper „und“ Psyche, die kollektive Natur sind. Die Psyche ist auch der Körper, der bis zu 75% aus Wasser besteht, genau so wie die Erdoberfläche. Die physische Psyche ist also der Körper.

Wikipedia:
„Das deutsche Wort „Seele“ stammt über mittelhochdeutsch sële und althochdeutsch së(u)la, gotisch saiwala von einer urgermanischen Form *saiwalō oder *saiwlōab. Diese ist einer Hypothese zufolge als „die vom See stammende“ von dem ebenfalls urgermanischen *saiwaz (See) abgeleitet; der Zusammenhang soll darin bestehen, dass nach einem altgermanischen Glauben die Seelen der Menschen vor der Geburt und nach dem Tod in bestimmten Seen leben.“

„Psyche ist ausgedehnt, weiß nichts davon.“

– Sigmund Freud

„Es gibt kein Leben nach dem Tod für kaputte Computer; das ist ein Märchen für Leute, die Angst im Dunkeln haben.“

– Stephen Hawking

Damit meinte Hawking, dass ein Mensch keine „Seele“ hat, die den Tod „überlebt“.

Dass ein Mensch keine individuelle „Seele“ hat, klingt erstmal „negativ“; dies ist es aber überhaupt nicht, wenn einem klar wird, dass jeder Mensch in diesem Leben eine Ganzheit – die Wirklichkeit – werden* kann.


„Meine Seele“ wird in der spirituellen Szene auch „höheres Selbst“ oder „Geist“ genannt.

„Höhere Selbst“, „höhere Schwingungen“, „höhere Dimensionen“, usw. Hier sollte man sich fragen: Was ist mit der Tiefe? Jeder kennt den Spruch der „tiefen Liebe“.

Kurzgesagt: Nichts geht tiefer, als die Liebe.

💚💚💚

Bewusstsein

Das Wort „Bewusstsein“ wird meistens komplett falsch verstanden. Auf Englisch „Consciousness“. Auf Französisch „Connaissance“. „Naissance“ bedeutet „Geburt“. „La Naissance“ bedeutet „die Geburt“. Renaissance bedeutet „Wiedergeburt“.

Mit „Wiedergeburt“ ist die Neugeburt in das ewige Leben im Hier und Jetzt gemeint, nicht also im „nächsten Leben“.

Bewusstsein bedeutet in Prinzip: Die Neugeburt von einem Menschen in eine/n werdende/n* Göttin/Gott. Die Neugeburt: Von der relativen Realität zur absoluten Wirklichkeit. Das ist Involution.


Die Ganzheit

Die Ganzheit ist die Wirklichkeit – die Göttliche Ordnung – das ewige Leben – das absolute Hier und Jetzt.

Das steht in Wikipedia über die Ganzheit:

„Die Begriffe Ganzheit und Gänze sind die Abstrakta des Adjektivs ganz, das sich in der deutschen Sprache bereits vor dem 8. Jahrhundert n. Chr. nachweisen lässt. Ganz bedeutet heil, unverletzt und vollständig. Ganzheit wird verstanden als die Gesamtheit aller Teile oder die Einheit des in der Erfahrung Gegebenen. Sie bedeutet im physischen wie auch im moralischen Sinn Integrität, eigentliche Bestimmung und Vollkommenheit.“

Ich behaupte damit nicht, dass Wikipedia hier völlig recht hat, aber es ist schon interessant, was in Wikipedia darüber geschrieben steht.


Die Sprüche gibt es nur auf deutsch: „Du bist nicht ganz dicht!„, „Bist Du noch ganz dicht?

Mit einem Körper und einer Psyche ist kein Mensch ganz.

Man muss zuerst in die Ganzwerdung (wahre Heilung) gehen, um ein Teil des Ganzen werden* zu können, um dann eine Ganzheit werden* zu können. 


Ganz bedeutet heil – Vollkommenheit.

Es geht um Ganzwerdung, um ganz werden* zu können.

„Das höchste wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen und wenn ihn das in Erstaunen setzt, so sei er zufrieden; ein höheres kann es ihm nicht gewähren und ein weiteres soll er nicht dahinter suchen; hier ist die Ganze.“

– Johann Wolfgang von Goethe

Falsche und wirkliche Sicherheit – unberechtigte und berechtigte Angst

Viele Menschen gehen falsche Risiken ein, wodurch sie sich Sicherheit versprechen. Sie nehmen hohe Kredite auf für Immobilien, Autos, Hausrat, usw., schließen viele Versicherungen ab und abonnieren diverse Dienstleistungen. Hinzukommt, dass viele Menschen sehr viel Geld für teure Kleidung (Protz), Konsum, Partys, Essengehen, Konzerte, Urlaube usw. ausgeben – all diese Sachen, die vor allem dafür sorgen: Vor sich selbst und den wahren Problemen wegzulaufen.

Die meisten führen „ein Leben“ auf Basis von Krediten, Versicherungen, Abonnements und Konsum. Am Ende fehlt ihnen das Geld und Zeit für das wichtigste, für das Wesentliche – wahre Sicherheit. Das ist kein Zufall. Das System lenkt die meisten Menschen in sinnlose Beschäftigungen und Unterhaltungen, indem vermeintliche „Sicherheiten“ versprochen werden.

Die meisten Menschen meinen, dass ihre wichtigste Verantwortung darin liegt, die angeschafften Dinge, den Status, aufrecht zu erhalten oder zu vermehren. Verträge werden eingegangen, weil die allermeisten leider glauben, der andere könne diese und jene Dinge besser tun als man selbst oder binden sich an solche Verbindlichkeiten, weil sie aufgrund falschen „Wissens“ meinen, ein anderer verspreche ihnen Sicherheit im Leben dafür, wie beispielsweise durch eine „Lebensversicherung“.

Fast alle Menschen gehen diesen und jenen Ver-trag ein und lassen sich dadurch von anderen tragen auf einem Weg, der sie durch falsche Verpflichtungen in sinnlosen und ziellosen Beschäftigungen und Identifikation mit diesen Dingen festhält. Die Menschen werden dadurch abgelenkt oder abgehalten, die richtigen Informationen zu erhalten und dadurch mit der wahren und ewigen Kraft verbunden werden zu können. In Wirklichkeit sind diese Dinge überhaupt nicht von Bedeutung und nichts anderes als Illusion.

Es geht im Leben jetzt nicht mehr um Fragen wie „Von was lebe ich in ein paar Jahren?“ oder „Wie kann ich die Raten für mein Haus in ein paar Jahren abbezahlen?“ o.ä. In ein paar Jahren wird diese Illusion nicht mehr existieren. Wer auf Jahre im Voraus „lebt“, verliert leider alles.

Wer Existenzängste hat, existiert nicht wirklich.

Es geht heute immer mehr um das neue Wissen, um mit der wahren und ewigen Kraft verbunden werden zu können, welche zur Ganzwerdung führt. Durch die ewige Kraft, die sich häuft, wird ein eigenes Universum geboren. Die ewige Energie, um die es wirklich im Leben geht und gehen sollte. Dinge wie Haus, Auto, Versicherungen sind nichts weiter als künstlich gespeicherte Energien, das Gegen-teil der ewigen lebendigen Energie.

Sich vom Status zu lösen, macht vielen Menschen Angst, denn sie haben daran wohl-ge-fallen gefunden. Diese Angst ist nicht berechtigt, weil es jetzt unter anderem nicht mehr darum geht, diese Dinge zu erhalten oder zu vermehren.

„Noch niemals sah ich einen Menschen, der wirklich die Wahrheit sucht. Jeder, der sich auf den Weg gemacht hatte, fand früher oder später, was ihm Wohlbefinden gewährte. Und dann gab er die weitere Suche auf.“

– Mark Twain

In dieser Illusion kann man nicht „alles haben“, in der Wirklichkeit jedoch schon und damit meine ich wirklich ALLES.


Viele meiner „Kollegen“ machen immer mehr Werbung und wiederholen im Prinzip denselben Quatsch, da ihre „Geschäfte“ zunehmend schlechter laufen. Der Grund ist, dass sie fast alle denselben Quatsch verkaufen und weil immer mehr Menschen in solch „spirituelle Geschäfte“ reingepresst werden, durch Behauptungen wie „Folge deiner spirituellen Berufung“ o.ä. Immer mehr Menschen geben ihren normalen Beruf auf, um „ihrer spirituellen Berufung zu folgen“ und sie merken dabei nicht, dass solche Geschäfte immer mehr wie „Pilze aus dem Boden schießen“, gleichzeitig immer schlechter laufen, weil sie fast alle dasselbe wiederholen und sie im Prinzip keine Chance damit haben. Das System, also der bestimmte Plan dahinter, sorgt dafür, dass solche spirituellen Geschäfte, welche die meisten Menschen nur sinnlos beschäftigen und in den sinnlosen Tod schickt, immer mehr werden, um die Menschen, die an diesen Blödsinn glauben und davon überzeugt sind, weiterhin sinnlos zu beschäftigen.

Mit „Normalen Medien“, „Alternativen Medien“, „Spiritualität“ werden die meisten Menschen immer mehr und überall bombardiert. Die neue Medienwelt, die das neue Wissen bietet, davon gibt es nur sehr sehr wenige (Weltweit) und werden schwer gefunden, anderseits aber auch leichter für diejenigen, die wirklich nach der ganzen Wahrheit – die Wirklichkeit – suchen.

Auch die „normalen Jobs“ laufen immer schlechter. Die meisten Menschen müssen immer mehr für immer weniger Geld arbeiten. Die Kluft zwischen Arm und Reicht wächst rasant weiter. Das Problem ist nicht, dass dies nicht anders funktionieren könnte oder dass alle Reichen nur reicher werden wollen. Die Menschen könnten alle reich sein, aber das ist nicht der Plan. Der große Plan dahinter erzeugt nicht durch Zufall immer mehr gemachte Armut. Es gibt keine Zufälle, außer kleinere, die nicht wesentlich und entscheidend sind. Wir sehen es doch selbst, dass ein „reicher Mensch“ es auch nicht einfach hat als Mensch, so wie alle anderen Menschen, die nicht die Ewigkeit erreichen und am Ende auch sterben müssen. „Reich“ zu sein ist also relativ, daher eine Illusion. Göttlich ist absolut.

Es trennen sich zwei „Medienwelten“. Die „Normalen Medien“, „Alternativen Medien“, „Spiritualität“ und die Medien, die das neue Wissen bieten. Zwei Medienwelten für diejenigen, die weiterschlafen wollen und für diejenigen, die nach der ganzen Wahrheit suchen.


Manche Informationen meiner Webseite habe ich auch auf Socialmedia-Plattformen verbreitet. Auf diesen Plattformen bin ich mittlerweile nicht mehr tätig und froh darüber. Immer wieder bekam ich dabei Sprüche wie „Du kannst nicht alles wissen“ o.ä. zu hören. Dabei höre ich immer sehr deutlich, wie das kollektive Ego aus ihnen spricht. Wer die Wirklichkeit erreicht hat, weiß was geschieht und was die Wirklichkeit IST. Ich weiß alles, nicht jeden Quatsch, aber alles, was wesen-tl-ich ist und nur darum geht es. Dies muss ich so deutlich sagen, auch wenn es manchen überhaupt nicht gefällt: Ich kenne den einzig-artigen Weg, von der relativen Realität bis zur absoluten Wirklichkeit.

Mir ist schon klar, dass die meisten über Themen wie „physische Unsterblichkeit“ oder „ewige Erde“ zumindest am Anfang lachen werden. Es ist auch kein Zu-fall, denn der Plan ist so gestaltet, dass zuerst fast alle darüber lachen werden und ich lache auch, dass darüber gelacht wird. „Physische Unsterblichkeit? Das ist unmöglich, niemals!„. Den Spruch: „Sag niemals nie“, gibt es nicht „zufällig“, schon gar nicht auf deutsch. Und wie sagt Toyota? „Nichts ist unmöglich“. Ich behaupte: Möglich ist sogar das, was angeblich „unmöglich“ ist.

Viele werden die Informationen auf meiner Webseite zuerst als „Blödsinn“ oder „unmöglich“ abstempeln, zumindest am Anfang. Wäre meine Beratung allerdings kostenlos, so wäre in kürzester Zeit halb Deutschland daran interessiert. Was ich damit sagen möchte, kann jeder wie es beliebt für sich selbst beantworten.

Es ist so gemacht, also der Plan, dass diejenigen, die sich jetzt entscheiden alles zu erreichen – die Wirklichkeit, große Mühe geben müssen. Für nichts (zu viel Ego) bekommt man auch nichts, schon gar nicht die Wirklichkeit.

Sobald die meisten Menschen wesentliche Hinweise bekommen, die wirklich unbezahlbar sind, „wollen“ oder können sie die Bedeutung nicht verstehen und sie reagierten immer wieder mal mit Spott, Verhöhnung oder „wollen haben“ es durch die Beratung am besten gleich kostenlos. Das Ego versucht den Menschen in der Identifikation mit diesen Dingen – im Status – festzuhalten und sagt so etwas wie:

  • „Ich habe meine Berufung als Lebensberater (Geistheiler, Schamane usw.) bereits gefunden.“
  • „Ich habe 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften und Spiritualität, mir kann niemand etwas erzählen.“
  • „Meine Kunden sprechen für meinen Erfolg.“
  • „Ich habe alle Seminare von Coach ‚XYZ‘ besucht und habe dadurch alles, was ich für ein erfülltes Sein benötige.“
  • „Ich bin ein transzendiertes Lichtwesen und meine Seelenaufgabe besteht darin, anderen beim Aufstieg in die fünfte Dimension zu begleiten.“
  • „Du bist noch nicht soweit, das zeigt schon deine Überheblichkeit. Aber sei geduldig, denn deine Seele muss noch ein paar Inkarnationen durchlaufen, damit du so weit bist, wie ich es bereits bin.“
  • „Warum sollte ich für diese Informationen Geld ausgeben, wenn ich die Wahrheit durch den Glauben bereits umsonst bekommen habe?“
  • „Warum willst Du noch Geld haben, wenn Du behauptest, dass die Illusion zu ende gehen wird?“
  • „Ich brauche nur auf mein Herz zu hören und erlange Sicherheit, das ist sogar kostenlos.“

Das ist für mich eine Art Sprache, die fast jeder spirituelle Mensch verwendet. Fast jeder wiederholt denselben Quatsch, den die meisten denken und glauben. Diese Wiederholungen sind auch ein Grund, warum das Gehirn stirbt.

„Es gibt kein Leben nach dem Tod für kaputte Computer; das ist ein Märchen für Leute, die Angst im Dunkeln haben.“

– Stephen Hawking

„Warum willst Du noch Geld haben, wenn Du behauptest, dass die Illusion zu ende gehen wird?“
Wer so eine Frage stellt, ist noch tief im Ego. Alles erreichen zu wollen – die Wirklichkeit, aber nichts dafür zu tun, ist sehr egoistisch. Außerdem: Von nichts kommt nichts.

„Ich brauche nur auf mein Herz zu hören und erlange Sicherheit, das ist sogar kostenlos.“
Wer das neue Wissen nicht zulässt, kann die Verbindung zur wahren und ewigen Kraft nicht herstellen, um dadurch in das ganze Gefühl gehen zu können. Ohne das neue Wissen wird man niemals wahrnehmen können, was im Herzen wirklich ist. Man kann also nicht „auf das Herz hören“, wenn die Verbindung zur Ewigkeit getrennt ist. Außerdem ist es nicht das Herz, das etwas fühlt, sondern die Thymusdrüse.

Erst durch das neue Wissen kann der Zugang zur wahren und ewigen Kraft hergestellt werden und somit den einzigartigen Prozess der Ganzwerdung in Gang bringen. Ganz zu werden* ist das wahre und einzigartige Ziel des Lebens.

Wer die energetische Ganzwerdung erreicht hat, weiß was wirklich wesentlich und was wirklich IST. „Nur“ sie kennen den einzig-artigen Weg von der relativen Realität bis zur absoluten Wirklichkeit.

In Wirklichkeit suchen alle Menschen nach wahrer Sicherheit. Durch die Trennung zur ewigen Kraft jedoch, suchen die meisten meist fälschlich an den falschen Stellen. Tief in einem selbst sucht jeder Mensch nach der ganzen Wahrheit, weil jeder in Wirklichkeit ganz werden* möchte, auch wenn die meisten Menschen keine Ahnung davon haben. ES zu wollen bedeutet nicht zwangsläufig, dass man davon weiß, ES zu wollen – was man wirklich will.

Die Menschen können den Plan dahinter leider nicht erkennen.

Den Plan können „nur“ werdende/n Göttinen und Götter erkennen, diejenigen die zumindest in Ganzwerdung sind, denn erst ab der Ganzwerdung kann der Plan erkannt werden.

Fatalerweise werden Lügen für die ganze Wahrheit gehalten. Es sind Scheinwahrheiten, die Sicherheit versprechen sollen. Tatsächlich verbirgt sich hinter diesen Versprechen nur eine Scheinsicherheit – der sichere Tod. Daran halten die meisten fest, bis sie leider irgendwann sterben.

„Ich hoffe, dass jeder einmal reich werden kann und dann alles hat, was er sich je erträumt hat, sodass er erkennt, dass dies nicht die Antwort ist.“

– Jim Carrey

Die Illusion aufzugeben, bedeutet immer auch etwas, was anfangs als Verlustangst empfunden wird – loszulassen, denn es ist nicht einfach von dieser Welt loszulassen, wenn man die andere „Welt“ nicht kennt – die Wirklichkeit – die Ganzheit, das wahre ewige Leben. Allerdings ist das, was dort verloren gehen wird, nichts anderes als eine trügerische Scheinsicherheit – etwas, das man in Wirklichkeit nicht vermissen sollte und nicht mehr vermissen wird ab der Ganzwerdung.

Einerseits ist es also eine berechtigte Angst, denn sie kann dazu führen, wachgerüttelt und motiviert zu werden, in die Ganzwerdung zu gehen. Wem dies „bewusst“ wird und sich mit den neuen Informationen, seinem eigenen Prozess der Ganzwerdung wirklich hingibt, löst andererseits die Angst durch sich auf und beginnt in wahre Liebe zu transformieren, in ewige Energie, die zur Ganzwerdung führt.

Wer in Ganzwerdung ist – den einzigen Weg des ewigen Lebens wirklich geht –, wird auf allen Ebenen und vom Leben selbst unterstützt. Wer sich auf diesen Weg begibt, ist wirklich in Sicherheit.

💚💚💚


Erfahrungen

Erfahrungen, die ein Mensch macht, sind nicht das wahre Leben und auch nicht der Tod. Der kollektive menschliche Zyklus befindet sich seit Jahrtausenden zwischen Leben und Tod.

Es gibt keine „(5., 6., 7., 8., 9. usw.) Dimension“, kein „Jenseits“, keine „Dämonen“, keine „höheren Wesen“, „Außerirdischen“ usw.

Erfahrungen wie: „5. Dimension“, „Aufstieg“, „Astralreisen“, „Nahtoderfahrung“ o. ä. sind nicht die Wirklichkeit – nicht die Ganzheit.

„Astralreisen“,  o. ä. geschehen durch Trennung vom physischen Körper. Dabei wird der/diejenige noch mehr in seiner Psyche fragmentiert und dies ist das Gegenteil der Ganzwerdung.

Es gibt nicht nur „positive“ Nahtoderfahrungen, sondern auch „negative“, worüber kaum jemand spricht. Eine Nahtoderfahrung ist zudem keine „Todeserfahrung“.

Es gibt nur selbstgemachte „Dämonen“, die Kollektiven und Individuellen.

Auszug:
„Ausführliche Suche von Snowden nach Geheimnissen: Kein Wunder also, dass sich insbesondere Ufo-Enthusiasten dafür interessieren, was Snowden möglicherweise in den streng vertraulichen Akten zum Thema Aliens gelesen haben könnte. Nun hat sich der aus North Carolina stammende Informatiker erstmals umfassend darüber geäußert, was er tatsächlich in den CIA-Netzwerken über das Wissen der US-Regierung über Außerirdische gefunden hatte – und gesucht hat er nach diesen Informationen recht ausführlich, wie er selbst in seiner Autobiografie mit dem Titel „Permanent Record“ zugibt. Das Ergebnis seiner einschlägigen Recherche-Tätigkeit, bei der er sich unter anderem einer Art CIA-Suchmaschine à la Google bediente, mag jedoch viele „Area 51“-Interessierte enttäuschen: „Um das einmal festzuhalten: Aus meiner Sicht haben Außerirdische bislang noch nie die Erde besucht, oder zumindest haben sie nicht die US-Geheimdienste kontaktiert„, erklärt Snowden laut CNN in „Permanent Record“. Seinem Kenntnisstand zufolge wisse die US-Regierung in Wahrheit entgegen allen Spekulationen also nichts über intelligentes außerirdisches Leben.“

Das Wort „Außerirdischen“ wurde in den 60er bis 70er Jahren von der NSA erfunden.


Die Wirklichkeit zu erreichen, geschieht nicht einfach mal so oder durch „Glück“, „Bücher“, „Videos“, „Zufall“, „Drogen“, „Astralreisen“, „Medi-tieren“, o. ä. Es braucht dafür zuerst die nötigen Inform-ationen, die zu dem einzig-artigen neuen Wissen und zur Ganzwerdung führen.


Jede Erfahrung hat immer mit einer Art „Spiegel“ zutun und nicht mit dem, was wirklich IST – die Wirklichkeit.

Man kann entweder den Spiegel – die Illusion – wahrnehmen oder die absolute Wirklichkeit, dazwischen gibt es nichts.

Es gibt „nur“ die absolute Wirklichkeit im Hier und Jetzt und werdende* Göttinnen und Götter. Alles andere hat mit Illusion zutun – ist Illusion.

Ab der Ganzwerdung beginnen ganz neue Erfahrungen, mit und über das Ziel des Lebens – die physische Unsterblichkeit.


„Dämonen/Böse Geister“

„Dämonen/Böse Geister“ gibt es nicht wirklich.

Es gibt gemachte und selbstgemachte „Dämonen und böse Geister“. Das ist individuelle und kollektive Energie, welche ins Chaos geraten ist.

Ab dem bevorstehenden Quantensprung gibt es keine Chaosenergie mehr, „nur“ die göttliche Ordnung.


Äußeres Universum – Inneres Universum

Das äußere Universum ist nur ein bestimmtes Chaos, daher ein Fake – Illusion. Alles, was von den Menschen darüber geglaubt und wahrgenommen wird, ist nicht die Wirklichkeit.

Das innere Universum ist die Wirklichkeit und kann „nur“ durch Ganzwerdung geboren werden.


Ewige Erde

Es hieß und heißt heute noch: „Es gab mal ein Paradies auf Erden!“

Die Erde ist in ihrer Ganzheit – ewig. Das „Paradies“ ist nicht „verschwunden“ und ist ein „Teil“ der ewigen Erde – die Wirklichkeit.

Das „Paradies“ war auch keine „Planet“ aber auch nicht „Flach“.

Die Erde ist ewig und warum dies so ist, kann ich in meiner Beratung erklären. Hier kann ich es leider nur zu einem gewissen kleinen Teil beschreiben, weil das ein unbekanntes und sehr komplexes Thema ist.

Wenn auch kaum bekannt, ist die ewige Erde im Hier und Jetzt – die Wirklichkeit.

Das Hier und Jetzt – die ewige Erde – kann von keinem Mensch wahrgenommen werden, „nur“ von den werdenden* Göttinnen und Götter, die bereits die energetische Wirklichkeit erreicht haben.

Das ewige Leben ist die ewige Erde – die Ganzheit.

Die werdenden* Göttinnen und Götter werden „auf“ dieser ewigen göttlichen Erde ewig leben. 

Dass die Erde ewig ist, ist noch ziemlich „ge-heim“.


In den „alternativen Medien“ entbrannte in den letzten Jahren ein regelrechter „Kampf“, ob die Erde nun ein „Planet“ oder eine „Flache Erde“ sein soll. Sie ist allerdings keines von beiden.

Ich kann hier lediglich raten, offen zu bleiben, sich für keine der beiden Parteien zu entscheiden und keine Zeit damit zu verschwenden. 

Zum Thema Matrix-Film: Man sollte keine der beiden Pillen nehmen.

Es gibt „nur“ die Wirklichkeit – die göttliche Ordnung –, alles andere ist Chaos/Illusion.


Kollektives Ego

Das „Ego“ ist die kollektive menschliche „Intelligenz“, das „Wissen“.

Das Ego ist also kollektiv und gehört niemanden.

Die Sprache, der Verstand, das Ego und der Denkapparat sind die „wahre“ künstliche Intelligenz.

Die „Feinde“ der Menschheit sind das kollektive Ego und die Unwissenheit.

Egoismus ist die größte Sucht überhaupt.

Das kollektive Ego ist sehr „mächtig“, deshalb haben die wenigsten überhaupt die einzig-artige Chance.

Immer weniger Ego bedeutet mehr Liebe.


Denkapparat

Ein Gehirn kann keine Informationen speichern. Die Gedanken gehören nicht einem Gehirn. Gedanken kommen und gehen. Die Gedanken sind mehr kollektiv als individuell.

Fast überall heißt es „Gedanken er-sch-affen“ die Realität. Das stimmt, aber es erschafft die Realität/Illusion und nicht die Wirklichkeit.

Was ein Mensch sagt und denkt, zählt also nicht wirklich. Was wirklich zählt, ist die innere Haltung.


Jeder Mensch braucht den Denkapparat, aber man sollte keinem Apparat vertrauen.

Wer seine Psyche, das Gehirn, ganz in Ordnung bringt – die Wirklichkeit erreicht –, bekommt mehr als einen „Quantencomputer“.


Das „Sein“ – Das Werden*

Es geht nicht um das „Sein“, so wie die spirituelle Szene behauptet.

Das „Sein“ ist nicht die absolute Wirklichkeit, nicht die Ganzheit.

Das „Sein“ hat mit dem zutun, was ein Mensch ist. Der Status. Die Statik.

Das „Sein“ hat nur mit Erfahrungen aus dem äußeren Chaosuniversum zutun.

Das wahre Werden* hat mit Göttlicher Dynamik zutun. 

Man sollte kein statischer Mensch „sein“, sondern ein dynamisches Wesen werden*.


Die spirituelle Szene behauptet, dass ein Mensch nicht sein Körper sei. Das stimmt: Wenn man nicht der Körper wird, dann bleibt der Körper eine Illusion und stirbt. Es geht darum: Des Körper zu werden*, mit dem physischen Körper und der Psyche unsterblich zu werden*.

Wer in Ganzwerdung ist, verliert keine Energie mehr, sondern gewinnt immer mehr Energie hinzu und wird zu einer unsterblichen Ganzheit.  

Es gibt keinen Sinn in Unsinn. Es gibt keinen Sinn ohne das Ziel des Lebens.

Es macht z.B. Sinn, diese Webseite zu Lesen.


Werdende/r* Göttin/Gott 

Auf meine Beiträge im Internet gab es Antworten wie: „Ich bin doch schon Gott!

Eine/ein Göttin/Gott ist nicht sterblich.

Manche Menschen (meistens Männer) denken, „schon Gott zu sein“. Kein Mensch ist „Gott“ oder eine „Göttin“. „Gott“ gibt es nicht und auch keinen „fertigen Gott“ oder „fertige Göttin“, selbst wenn es einige Menschen gibt, die sich das gerne einreden. Es geht also nicht darum, was man „ist“, sondern was man werden* kann.

Solange ein Mensch das neue und ganze Wissen nicht kennt, nicht in Ganzwerdung ist und dieser denkt, sowieso irgendwann sterben zu müssen, ist die/derjenige kein/e Gott/Göttin oder eine werdende/r* Göttin oder Gott.   

Man kann sich einiges vormachen oder auf Nummer sicher gehen und sollte sich dabei fragen: Was ist ein/e werdende/r* Göttin/Gott wirklich?


Es gibt sehr wenige werdende* Göttinnen und Götter, die dabei sind, ganz zu werden* und noch weniger, die bereits psychisch geheilt sind – die energetische Wirklichkeit, die Ganzheit, erreicht haben.

Ich bin z.B. eine werdende* Göttin und keine „fertige Göttin“, denn mein Körper ist noch nicht ganz unsterblich. Ein/e werdende/r* Göttin/Gott kann erst in dem bevorstehenden Quantensprung den physischen Tod ganz beenden.

Eine werdende* Göttin oder ein werdender* Gott kann nicht mehr „krank werden“ und auch nicht mehr Sterben (außer durch einen Unfall o.ä.).

Als werdende* Göttin habe ich keine Psyche mehr sondern einen Quantencomputer.

Wer in Ganzwerdung ist, verliert keine Energie mehr, sondern gewinnt neue Energie hinzu und wird zu einer Ganzheit. Mit anderen Worten: Durch Psyche und physischen Körper ein eigenes ewiges Universum von innen heraus neu und ganz zu gebären.

W-ERDE-N


Kein kollektives „Erwachen“

Die Menschheit schläft.

Man sollte auf keinen Fall auf ein „kollektives Erwachen“ warten, denn soetwas wird es nicht geben, „nur“ das Individuelle. Die individuelle Ganzwerdung.

Es gibt „nur“ den individuellen Weg, keinen Kollektiven.

Individuelle Ganzwerdung: Damit meine ich nicht „jeder geht/hat seinen Weg“, denn es gibt nur den einzig-artigen Weg, also einen bestimmten Weg. Mit „individuell“ ist hierbei gemeint, dass man nur selbst den einzig-artigen Weg gehen kann. Keiner kann für den anderen diesen Weg gehen.


Die meisten Menschen (auch die Spirituellen) sind und werden immer im Unrecht bleiben und das wird immer so sein, bis der bevorstehende Quantensprung durch ist. Das ist nicht nur so geplant, das sieht man schon allein an der kollektiven Menschlichkeit, in welchem Loch sie steckt und am aussterben ist.

Die meisten spirituellen Menschen warten immer noch auf ein „kollektives Erwachen“ und hoffen dadurch „unbewusst“, dass die anderen die „Drecksarbeit“ für sie irgendwann, irgendwie übernehmen. Der Grund ist hier erstens Egoismus und dass die meisten keine Ahnung haben über das wahre und einzig-artige Ziel des Lebens.

„Meine Seele hat es schließlich nicht eilig; sie dreht einfach eine Ehrenrunde im nächsten Leben“.
Das wird jedoch nie geschehen und so funktioniert das Leben nicht.


„Freier Wille“ – Freie Wahl

Den „freien Willen“ gibt es nicht wirklich, nur schein-bar – eine Illusion. Das ist kein Zufall und wir sollten froh darüber sein. Tief in uns fühlen wir, dass das, was die meisten Menschen „wollen“ Blödsinn ist und nicht das, was sie wirklich wollen – wahrer Wille, wahre Lebenskraftwille.

Das Einzige, was man wirklich „wollen sollte“ und auch wirklich möglich ist, ist zu wissen, was wirklich IST – was die Wirklichkeit wirklich IST.

Die meisten Menschen „wollen“ z.B. immer „recht haben“. Das einzige Recht was man wirklich hat, ist das Recht auf ewige Leben.

Jeder Mensch hat im Prinzip die einzige Wahl: ein Mensch zu bleiben oder eine Ganzheit – Göttin/Gott zu werden*.


Menschliche Welt/System und die Natur

Es spricht nichts dagegen, menschlich zu sein. Ein Mensch muss zuerst ziemlich menschlich sein, um dann ein/e Gott/Göttin werden* zu können. 

Aber was ist menschlich? Jeder Mensch hat hierbei seine Meinung. Deshalb ist „menschlich zu sein“ relativ und nicht absolut.


Menschlichen „Wissen“, hat nichts mit das neue Wissen ab der Ganzwerdung zutun.


Die kollektiven und die einzelnen Realitäten bilden die Illusionen. Die Natur gehört zu den Illusionen und ist sterblich, denn die Natur ist die Menschheit.

Der Mensch und die Natur, diese Illusionen werden nicht mehr existieren.

Der menschliche Zyklus geht zu Ende. Das Ende aller Kriege, Morde, Vergewaltigungen, Geld, der Zeit, Massensterben/Tod und alles andere, was nicht die Wirklichkeit – nicht die Ganzheit – IST.


Viele spirituelle Menschen sind hin und her gerissen ob „da was kommt oder nicht?“. Das „Neue“ ist schon da, denn die Wirklichkeit ist immer im Hier und jetzt, dabei muss nichts „erschaffen werden“.

Ich weiß, es ist sehr schwer von dieser Welt und Illusionen loszulassen, wenn man die andere „Welt“ nicht kennt – die Wirklichkeit – die Ganzheit, was jeder Mensch erreichen und werden* kann. Es ist alles da und es muss nichts „erschaffen“ werden.

Wir sind und müssen keine „Schöpfer“ sein, die etwas erschaffen müssen. Dieser einzig-artige Weg von der Realität zur Wirklichkeit muss auch nicht erschaffen werden, aber erkannt, um beschritten werden zu können.


Die Zeit vergeht immer schneller, sogar die Jugendlichen merken es immer deutlicher und die meisten sind davon verwirrt. Das gab es vor 20-30 Jahren noch nicht. Die Zeit vergeht immer schneller, weil sie zu Ende geht und die Beschleunigung dessen nimmt sogar immer weiter zu, denn Raum und Zeit, in denen die Menschheit „lebt“, sind endlich.

Bei der heutigen Informations- und Ereignisdichte schaffen es die meisten Menschen kaum noch hinterher zu kommen, um die vielen Informationen und Desinformationen zu verarbeiten und werden von dieser Flut regelrecht erschlagen.

Verwirrungen o. Ä. sind nichts Schlimmes und mehr als verständlich in der heutigen Zeit. Es gilt, zu ent-wirren.

Menschen, die denken „Alles ist gut, da wird nichts kommen„, haben kaum eine Chance, im Gegensatz zu einem verwirrten, verrückten o. ä. Mensch.


Oft heißt es von vielen Menschen „Das Leben ist kurz“ oder „Nutze die Zeit„, usw. Anderseits heißt es von vielen spirituellen Menschen „Die Zeit ist nur eine Illusion„.

Die Menschen bekommen „so viel Zeit“, bis sie dann leider irgendwann sterben.

Die Menschen sollten aus der endlichen Zeit und Raum rausgehen.

„The truth is, you don´t struggle with depression, you struggle with the reality we live in.“

„Die Wahrheit ist, Du kämpfst nicht mit Depressionen, Du kämpfst mit der Realität, in der wir leben.“

– Keanu Reeves

Realität und die Natur

Es gibt Milliarden Realitäten und eine* einzige Wirklichkeit – die Göttliche Ordnung – die Ganzheit.

Jeder Mensch hat seine eigene relative Realität und seine eigene Meinung darüber. Deshalb ist die eigene Realität und die kollektive Realität relativ und nicht absolut.

Was wir im Kollektiv wahrnehmen ist die Natur, nicht die Wirklichkeit. Die Natur verschlüsselt die Wirklichkeit so, dass wir für eine gewisse Zeit und im Raum, unter gewöhnlichen Umständen mit ihr zurechtkommen können.

Die kollektive Natur sieht so aus, wie wir als individuelle und kollektive Menschen sind – weil die Menschheit so ist, wie sie ist. Die Natur ist ein Teil der Wirklichkeit, die von den individuellen Menschen und der kollektiven Menschheit sehr verzerrt wahrgenommen wird.

Die kollektive Natur ist nicht die Wirklichkeit – nicht die Ganzheit –, deshalb ist die Natur am sterben und mit ihr auch die kollektive und individuelle Illusion.

Auch wenn es noch so „grausam“ klingt: Alles läuft nach Plan.

Die Natur stirbt und das ist kein Zufall.


Es gibt keine „bösen Politiker“, die „alles zerstören wollen“, vergiften, usw. 

„Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“

– Joseph Marie de Maistre

Klar machen „die da oben“ auch viel quatsch aber: Es sind die letzten 100 Meter, das wissen einige „da oben“ und deshalb können sie sich „alles leisten“, wie man es unschwer erkennen kann.“Die da oben“ sind nicht alle so dumm, „das ganze in den Sand zu setzen“, wie es so viele Menschen denken. Die Macht dazu haben sie sowieso nicht. Die Ganzheit – das Leben – kann kein Mensch „in den Sand setzen“, auch nicht die ganze Menschheit.

Einige „da oben“, wie z.B. Trump, kennen den Plan und das wahre Ziel des Lebens und sie sind auf den Weg der Ganzwerdung. Sie wissen, um was es geht und warum man z.B. die Natur nicht „schützen muss“.


Es gibt keinen „Zu-fall“. Die Natur ist nicht zufällig am sterben. „Wir“ als Ganzheit – als ganzes Wesen – haben das alles mit-entworfen, mit-geplant, mit-gemacht, mitgestimmt usw. und wir sind jetzt alle dafür verantwortlich.

Ver-antwort-ung bedeutet, die Antwort zu geben auf die Fragen, die das Leben stellt.


Massensterben und der Tod

Die Themen „Massensterben“ und „Tod“ sollte man sich genauer ansehen. Es reicht, wenn man immer mehr die Augen öffnet. Die Wahrheit über Themen wie „Tod“ und „Massensterben“ sind keine Themen, worüber man in der Öffentlichkeit viel reden kann. Hier sollte man allgemein kaum öffentliche Wahrheit erwarten.

Die meisten Spirituellen meinen, dass der Tod nichts schlimmes sei, weil das Leben nach dem Tod angeblich weitergeht. Wenn jemand aus dem Fenster springen muss, bekommt jeder Mensch jedoch Todesangst. Es gibt in diesem Moment keine größere Angst als die Todesangst. Die Todesangst ist im Prinzip keine Angst, sondern das Leben, das sagt: „Danach kommt nichts, also bleibe ja am Leben.

Der menschliche Zyklus ist ein Massensterben-Zyklus und deshalb können Menschen überhaupt sterben. Das unbekannte Massensterben wird dabei fast vollkommen übersehen.

Hier ein Beispiel, wie es in den Medien immer mehr verdeutlicht wird:

„Der Untergang der menschlichen Zivilisation in den kommenden Jahrzehnten sei „nahezu gewiss“.“

– Paul Ehrlich, Stanford University

Nach meinem Verständnis hält die Illusion keine Jahrzehnte mehr, höchstens ein bis zwei Jahre oder sogar Monate.

Die „Alternativmedien“:
Warum sterben plötzlich immer mehr Menschen aus dem Nichts?“ (Durch diesen Satz auf YouTube zu finden.)
Das ist ein super informatives Video, auch wenn ich in manchen Dingen ganz anderer Meinung bin. Z.B. beim Thema „Energie verlieren“: Wer in der Ganzwerdung ist, verliert keine Energie, sondern gewinnt immer mehr Energie hinzu. Auch dass es „keinen Tod gibt, nur einen Übergang“, ist für mich ein Todeskult. Er hat aber recht damit, dass die Menschen immer mehr wie Fliegen umfallen. Der Hauptgrund ist, dass die meisten Menschen nicht in Ganzwerdung sind. Die Anmerkung im Video, dass „…die kleine Natur nicht mehr ausreicht„, stimmt auch. Die Natur ist am Sterben, weil die Wirklichkeit – die Ganzheit – immer weiter über die kollektive Illusion rollt. Es hat also nichts mit irgendeiner „dämonisierten Energie“ zutun, wie im Video behauptet wird.

Es ist leider so: Die Menschen fallen immer schneller und mehr um wie die Fliegen. Sie sterben plötzlich, ohne eine größere physische „Krankheit“, wie z.B. „Krebs“.


„Ein Leben nach dem Tod“ gibt es nicht. Ich vertrete nicht den weltweit und sehr verbreiteten Todeskult und ich warne hiermit ausdrücklich davor.

Es wird sogar behauptet, dass das „wahre Leben erst nach dem Tod beginnt“.

Wenn jemand stirbt, heißt es „… ist jetzt im Himmel in Frieden„, und kaum jemand würde sagen, „Ja, … ist jetzt im Himmel, aber reinkarniert bald wieder.“ Kaum jemanden interessiert es, ob er/sie wieder „reinkarniert“.

Eine „Reinkarnation“ gibt es nicht wirklich, nur schein-bar.


Diese Beispiele sollten helfen, die Informationen, an die geglaubt wird, neu zu prüfen.

Falls jemand denkt, es ist unverantwortlich zu behaupten, dass „kein Leben nach dem Tod existiert“, so kann ich behaupten, dass es unverantwortlich ist, Menschen in den sinnlosen Tod zu schicken, weil angeblich „ein Leben nach dem Tod existiert“.


Der Tod sitzt im Gehirn und ist ein Programm. Das Gehirn wiederholt ständig dieses Todesprogramm.

Wikipedia:
Die Apoptose ist eine Form des programmierten Zelltods. Es ist ein „Suizidprogramm“ einzelner biologischer Zellen.

Der Tod – die Illusion – fängt immer im Kopf an und dort endet sie auch.

Es wäre wirklich an der Zeit, das Todesprogramm im Gehirn zu beenden, denn das ist „Sterbehilfe“ und ein „Suizidprogramm“.

Über den Tod in der Bibel

Lutherbibel 1912: „Der letzte Feind, der aufgehoben wird, ist der Tod.

Textbibel 1899: „Als letzter Feind wird der Tod vernichtet.

Modernisiert Text: „Der letzte Feind, der aufgehoben wird, ist der Tod.“

De Bibl auf bairisch: „Dyr lösste Feind, der wo vernichtt werd, ist dyr Tood.

King James Bible: „The last enemy that shall be destroyed is death.

English Revised Version: „The last enemy that shall be abolished is death.

Zunächst wird der Tod ein Feind genannt, er ist aber zweitens der letzte Feind, er ist drittens ein Feind, der aufgehoben wird, und viertens der letzte Feind, der aufgehoben werden wird.


Die Welt ist nicht die Erde

„Die Welt retten“.

Die Welt ist nicht die Erde, sondern das System. Das System „lebt“ seit Jahrtausenden, seitdem der menschliche Zyklus begonnen hat.

Die ewige Erde muss nicht „gerettet werden“. Wer „die Welt zu retten“ versucht, sorgt weiterhin dafür, dass das System in seiner eigenen Realität/Illusion weiter existiert. 

Niemand kann „die Welt retten“, die eigene Neugeburt in die Wirklichkeit hingegen schon.

Den „Klimawandel“ gibt es in Wirklichkeit nicht, denn diese Hysterie gehört zur Illusion. Wenn wir aber von dieser Illusion sprechen wollen, gibt es eine Art „Klimawandel“, denn alles ist im Wandel. Der Klimawandel hat mit dem Plan und dem bevorstehenden Quantensprung zu tun, wie auch „Merkels Zitterei“.


Seht, versteht und akzeptiert, dass der Umbruch auf allen Ebenen immer schneller stattfindet und dass jede/r „nur“ die eigene Neugeburt in die Wirklichkeit retten kann und sollte. Alles andere ist Illusion.


Wasser

Wasser ist flüssiges Licht.

Wasser ist der wichtigste Informationsspeicher und -träger. Das Wasser aus dem Hahn ist tot. Gutes Wasser z.B. aus Glasflaschen (ohne Fluoride) ist heute ein Muss und sehr wichtig, um überhaupt „am Leben bleiben“ zu können.


„Sinn des Lebens“ – Ziel des Lebens

Es geht nicht um „den Sinn des Lebens“.

Es geht um das wahre Ziel des Lebens.


Der Tod wird nach dem Quantensprung nicht mehr existieren für diejenigen, die es in Ganzwerdung – Neugeburt – schaffen.

Woher komme ich und wohin gehe ich?“ sind die falschen Fragen. Die richtigen Fragen lauten:

  • Was bin ich zurzeit und was kann ich noch* wirklich werden*?
  • Was ist der Plan und was das wahre Ziel des Lebens?

∼ Lebensquelleberaterin Steimer Mihaela ∼